Aktuelles_   Büro_   Kontakt_   Impressum_   

Dorfplatz Körle-Wagenfurth_

auftraggeberin_ Gemeinde Körle

rahmenbedingungen_ Veranlasst durch die Dorferneuerung, stand die Gestaltung und Belebung des kleinen Platzbereiches, die Betonung der sehenswerten, denkmalgeschützten Kirche sowie die Belebung des Dorfgemeinschaftshauses an oberster Stelle der Prioritätenliste.

planungsergebnisse_ Der Platzbereich entwickelt erstmals an dieser Stelle Aufentaltsqualitäten und setzt damit die sehenswerte, denkmalgeschützte kleine Kirche in Wert. Die Dorfgemeinschaft und die durchfahrenden Radwanderer auf dem Hessenradweg R 1 können dabei die Außenbewirtschaftung des Dorfgemeinschaftshauses genie­ßen.

vergleichbare projekte_ Kirchenumfeld Gombeth, Dorfplatz Gombeth, Jahnstraße Schwarzenberg, Dorfplatz Berneburg

ausführliche Dokumentation (pdf)_

Kirchenumfeld Borken-Gombeth_

auftraggeber/in_ Stadt Borken (Hessen)

rahmenbedingungen_ Im Rahmen der Dorferneuerung Gombeth sollte das Kirchenumfeld am Turmplatz saniert werden. Die neu zu gestaltende Situation umfasste den Eingangsbereich zum Kirchhof einschließlich den hieran angrenzenden Straßenraum.

planungsarbeit_ Der Eingangsbereich wurde ausgehend von der bestehenden Treppenanlage mit Sandsteinplatten über den Gehweg und optisch mittels Pflasterung auf der Fahrbahn weitergeführt. Der ehemals umfriedete Bereich wurde auf diese Weise zum Turmplatz geöffnet. Der Kirchhof wurde mit neuem Mobiliar ausgestattet und mit Rosen- und Strauchpflanzungen aufgewertet.

ausführliche Dokumentation (pdf)_

Impulsprojekt Barrieresfreies Bad Zwesten / Jesberg_

auftraggeberin_ Zweckverband Schwalm-Eder-West; bearbeitet in Kooperation mit Gudrun Jostes (Büro Jostes) und Michael Herz (foundation 5+)

rahmenbedingungen_ Zur Bewältigung des demographischen Wandels übernehmen Bad Zwesten und Jesberg die Pilotfunktion, ihre Ortskerne und die öffentlich zugänglichen Einrichtungen und Dienstleister barrierefrei herzustellen.

planungsergebnisse_ Für die Ortkernbereiche wurden langfristige, konsistente Entwicklungsplanungen sowie zahlreiche Einzelmaßnahmen zur umfassenden Barrierefreiheit entwickelt und vorgeschlagen, die sowohl die Bedürfnisse geh- als auch sehbehin­derter Menschen berücksichtigen. Die lokale Formensprache und die verwendeten Mate­rialien wurden dabei aufgenommen, einige Projekt unmittelbar umgesetzt, eine Serie von Infoblättern entwickelt und ins Internet gestellt.

undefinedInfoblätter auf der Internetseite von Bad Zwesten
unter Aktuelles --> Barrierefreiheit

vergleichbare projekte_ Entwicklungskonzept Barrierefreiheit Volkmarsen (Modellvor­haben im Rahmen der Stadterneuerung), Entwicklungskonzept Bad Wildungen, Fortbil­dungsseminare, Lehraufträge an der Universität Kassel (Höger), Machbarkeitsstudie Bahnhofsplatz Bremen (mit p+t Bremen)

Rad- und Fußwegebrücke Felsberg_

auftraggeberin_ Stadt Felsberg; in Kooperation mit kms ingenieure kassel

rahmenbedingungen_ Ein gewaltiger Straßenbrückenneubau über die Eder und die Bahn Anfang der 1970er Jahre hat die Verbindung der beiden großen Ortsteile Gensun­gen und Felsberg nur für den Kraftverkehr verbessert.

planungsergebnisse_ Mit Mitteln der Stadterneuerung wurde eine leichte Stahlbrücke errichtet, die die städtebauliche Integration der Siedlungsteile für Fußgänger, Radfahrer und Schüler und den Bezug zum Fluss wieder herstellt. Die FFH-Verträglichkeit musste geprüft und wasserrechtliche Ausgleichsmaßnahmen entwickelt werden. Die Maßnahme wurde mit Hilfe einer Funktionalausschreibung umgesetzt.

Bahnhofsvorplatz Melsungen_

auftraggeberin_ Nordhessischer Verkehrsverbund in Kooperation mit der Stadt Melsungen

rahmenbedingungen_ Ziel der Planung ist die Verbesserung der Umsteigebeziehungen zwischen den Gleisen von Regionalbahn und Regiontram einerseits sowie Buslinien und Individualverkehr andererseits. Zudem bedarf der Bahnhofsbereich einer größeren Repräsentativität.

planungsergebnisse_ Durch das Heranführen einer durchgängigen Verbindung für Busse, Pkw und Fahrräder an den Bahnsteigbereich ist ein barrierefreies Umsteigen möglich. Der Platzvorbereich ermöglicht den Blick auf die historische Altstadt von Melsungen.

vergleichbare projekte_ Bahnhof Alheim-Heinebach, Ostseite Bahnhof Felsberg Gensungen, Planungskonzept Zierenberg (mit PG Bau+Energie)

ausführliche dokumentation (pdf)_

© 2003-2018 akp_ Stadtplanung + Regionalentwicklung    Datenschutz